Heute ist der 19. Januar 2021

Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung

„Durch Brandschutzerziehung sollen Kinder und durch Brandschutzaufklärung sollen Erwachsene in die Lage versetzt werden, Brandgefahren zu erkennen, sich im Brandfall richtig zu verhalten und einfache Maßnahmen zur Selbsthilfe durchzuführen. Die Gemeinden sind aufgerufen, die Brandschutzerziehung und die Brandschutzaufklärung im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu fördern und zu unterstützen.“ (§25 NBrandschutzG)

Unsere Brandschutzerzieherinnen und Brandschutzerzieher besuchen regelmässig die Kindertagesstätten, den Spielkreis und die Grundschulen im Gemeindegebiet, oder stehen den Jugend- und Kinderfeuerwehren für dieses wichtige Thema zur Verfügung. Auch im Rahmen des Erasmus-Projektes vor Lehrerinnen und Lehrern aus dem Europäischen Ausland und in einem Seniorenkreis wurden schon Brandschutzaufklärungen durchgeführt. 
Bei einem ersten Besuch in der jeweiligen Einrichtung werden zunächst die Aufgaben der Feuerwehren vermittelt. Mit Brandversuchen wird verdeutlicht, was beim unsachgemäßen Umgang mit Feuer passieren kann. Das richtige Verhalten im Brandfall und das komplette Anlegen der Persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrangehörigen (SB) gehört ebenfalls zum Standardprogramm.
 
Anschliessend findet der Gegenbesuch des örtlichen Feuerwehrhauses statt.
 
Dieses Programm hat sich in den letzten Jahrzehnten bewährt, ist aber nicht in Stein gemeisselt! Gerne führen wir eine auf Ihre Einrichtung individuell zugeschnittene Brandschutzerziehung oder Brandschutzaufklärung durch. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach an!

KONTAKT

Patrick Schwedt
Mühlenweg 33
31860 Emmerthal

Tel.:    05155 951130
Mobil: 0170 3083959

brandschutzerziehung
@feuerwehr-emmerthal.de